Standaufsichten

Damit ein möglichst reibungsloser Schießbetrieb möglich ist, machen eine Menge Vereinsmitglieder Aufsicht auf dem Schießstand, im Schichtbetrieb an drei Tagen der Woche. Da ist dann auch für Gäste das Schießen möglich.

Jedes Mitglied im JKD kann seine Arbeitsstunden als Aufsicht leisten, wenn derjenige eine Schulung absolviert hat. Vorteil: Aufsichten können sich selbst beaufsichtigen, wenn niemand anderes mit auf dem Stand ist und dadurch auch an anderen Tagen zu den Schießzeiten die Anlagen nutzen!

Schulungen zur Schießstand-Aufsicht finden in unregelmäßigen Abständen, bei Bedarf, statt und sind Voraussetzung, um Aufsicht führen zu dürfen und um dann mit einem Transponder Zugang zum Klubgelännde bekommen zu können.

Zur Abrechnung der Arbeitsstunden liegt für unsere Aufsichten hier das interaktive Excel-Sheet:

Formular